Fettarmer Elsässer Flammkuchen

Zum Nikolaustag gibt es ein ganz besonderes Rezept für euch: Der fettarme Elsässer Flammkuchen. Ein hauchdünner Teig, belegt mit Zwiebeln, Speck und einem cremigen Belag. Mit dieser knusprigen, fettarmen Variante fällt es einem superleicht, die Finger von dem fettigen Original auf dem Weihnachtsmarkt zu lassen.

Abnehmen mit leckerem Flammkuchen

Obwohl das Dinkelmehl lange und gut sättigt, ist das Superfood in diesem Rezept die Zwiebel. Diese wird schon seit Jahren als Heilmittel durch ihre entzündungshemmende Wirkung genutzt. Die Inhaltsstoffe bekämpfen Atemwegsprobleme. Von einer verstopfte Nase bis hin zu Asthma. Außerdem wirkt sie allen Arten von Infektionen entgegen. Generell gilt: Je schärfer die Zwiebel, desto gesünder ist sie. Falls ihr noch weitere Eigenschaften über diese oder andere Lebensmittel erfahren wollt, empfehle ich euch das Buch „Die 100 besten Gesundheitstipps“ von Janet Wright.

Die benötigten Zutaten

(Für ein Backblech Flammkuchen)

  • 150g magerer Katenschinken oder Rinderschinken
  • 200g Crème fraîche
  • 50ml Milch (1,5%)
  • 200g Dinkelmehl aus Vollkorn
  • 1 große Zwiebel
  • 100ml Mineralwasser (Sprudel)
  • 3 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss

Zubereitung des Elsässer Flammkuchens

Das Dinkelmehl in eine große Schlüssel geben. Mit dem Mineralwasser, einer Prise Salz und dem Olivenöl zu einem glatten Teig kneten. Falls der Teig zu bröselig ist: etwas Mineralwasser hinzugeben. Falls er wiederum zu klebrig ist: etwas Mehl hinzugeben. Den Teig in eine Frischhaltefolie geben. Diese für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. Nun den Ofen auf 200°C vorheizen. Die Crème fraîche in einer kleinen Schlüssel mit der Milch verrühren. Diese mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Nun die Zwiebel nach Belieben würfeln oder in Ringe schneiden. Eine große Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben. Anschließend den Teig mit einem Nudelholz großzügig ausrollen. Den ausgerollten Teig auf das Backblech geben und die Ränder umklappen. Die Crème fraîche gleichmäßig über den Teig verteilen. Nun den Schinken und die Zwiebel auf dem Teig verteilen. Nun muss der Flammkuchen für ca. 15-17 Minuten bei 210°C in den Backofen. Fertig ist der ofenfrische Flammkuchen!

1/8 Backblech Flammkuchen hat folgende Nährwerte

Brennwert 827 KJ (198kcal)
Fett 7,6 g
Kohlenhydrate 21 g
Protein 11,5 g

 

Abnehmen mit Flammkuchen aus Elsass

Das Rezept wurde übrigens von meinem Freund erstellt, der absoluter Flammkuchenliebhaber ist. Falls ihr den Flammkuchen backt, freue ich mich über eure Berichte in den Kommentaren.




Teile diesen Beitrag


Hinterlasse einen Kommentar

Kommentare

      

Ähnliche Artikel