Pfannkuchen aus Haferflocken

Haferflocken, Banane, etwas Milch und dazu ein Ei – ich glaube man kann nicht abstreiten, dass das eines der gesündesten Frühstücksoptionen ist, die man seinem Körper bieten kann. Doch mir persönlich geht es jedenfalls so, dass ich von der gesunden Pampe nicht sonderlich angetan bin. Bei Pfannkuchen ist das jedoch etwas anderes – wer steht denn nicht gerne für ein paar dünne, weiche Pfannkuchen auf?

Aus Ei und Bananen habe ich schon öfters Pancakes gemacht – allerdings fallen diese zu schnell auseinander und werden somit nicht wirklich dünn – das lag an dem mangelnden Mehl/Haferflocken. Mit etwas herum probieren kam ich auf dieses Rezept und bin echt zufrieden: sie sind gesund, dünn, leicht zu rollen und haben von sich aus einen süßen Geschmack durch die Banane. Dazu haben sie noch superviele Ballaststoffe, die einen lange satt halten.

Pfannkuchen aus Haferflocken

Ergibt etwa 6 Pfannkuchen

Zutaten

  • 60 g Haferflocken
  • 2 Bananen
  • 2 Eier
  • 60 ml 1,5% Milch (oder Mandelmilch)
  • eine Prise Salz
  • (optional 1 EL Haferkleie)

Vorgehensweise

Die Haferflocken im Mixer zu einer Art Mehl verarbeiten. Das Haferflockenmehl in eine große Schüssel geben. Die restlichen Zutaten in den Mixer geben, bis alles eine gleichmäßige Masse ergibt. Die Masse gut mit dem Haferflockenmehl vermischen. Eine Pfanne auf mittlerer bis niedriger Temperatur erhitzen. Etwas Butter/Kokosöl hinzugeben. Sobald die Pfanne heiß genug ist, kann ein halber Schöpflöffel Teig auf der Pfanne verteilt werden. Nach 2-3 Minuten muss dieser gewendet werden. Dieser Schritt wird für alle 6 Pfannkuchen wiederholt.

Nährwerte pro Pfannkuchen

Brennwert 443 KJ (106 kcal) / Fett 3 g / Kohlenhydrate 14,5 g / Protein 4,5 g

Pfannkuchen ohne Mehl und ZuckerFrühstück aus Haferflocken und BananenEin guter Start in den Tag sind Pfannkuchen aus Haferflocken



Teile diesen Beitrag


Hinterlasse einen Kommentar

Kommentare

      

Ähnliche Artikel