Mango Schokoladen Overnight Oats

         

Keine Zeit, um jeden Morgen ausgewogen zu Frühstücken? Keine Sorge, dieses Rezept lässt sich wunderbar im Voraus vorbereiten.

Mango Schokoladen Overnight Oats

Ergibt 2 große Portionen

Zutaten

  • 6 EL Haferflocken
  • 1 EL Kakaopulver
  • 60 ml Milch mit 1,5% Fett
  • 1 EL Honig
  • 1 Mango, gewürfelt
  • 100 g Joghurt mit 1,5% Fett
  • 1 EL Vanille Proteinpulver

Vorgehensweise

Haferflocken, Kakaopulver, Milch und Honig gut vermischen. Die Mischung über Nacht abgedeckt im Kühlschrank quellen lassen. Joghurt und Proteinpulver vermischen und die Mangowürfel untermischen. Vor dem Verzehr beide Massen schichtweise in einem separaten Gefäß schichten.

Nährwerte pro Portion

Brennwert 1305 KJ (312 kcal) / Fett 5,7 g / Kohlenhydrate / 40,6 g /Protein 20,3 g

          

Guacamole – der schnelle Avocadodip

         

Die Einsatzmöglichkeiten von Guacamole sind fast endlos – es passt wunderbar zu Fleisch, Salaten, als Dip zu Knabberzeugs oder als Aufstrich zu Brot. Und das alles obwohl sie in nur wenigen Sekunden zubereitet werden kann.

          

Ananas Kokosnuss Smoothie

         

Süß, cremig, sommerlich – dieser Smoothie schmeckt wie ein tropischer Strandurlaub. (mehr …)

          

Pommes aus Zucchini oder Kohlrabi

         

Lust auf ein paar Pommes? Absolut verständlich! Die leckere Beilage passt einfach zu allem. Schade nur dass klassische Pommes aus fettigen frittierten Kartoffeln bestehen. (mehr …)

          

Brokkolicremesuppe aus Kokosmilch

         

Ob warm oder kalt – diese Brokkolicremesuppe lässt sich wunderbar vorkochen und bietet so ein stressloses Abendessen für mehrere Tage.

          

Hummus: Naturell, Curry, Kidney Bohnen

         

Hummus ist ein orientalischer Dip, der aus vielen gesunden Inhaltsstoffen besteht. Viele wagen sich jedoch nicht daran, Hummus selbst zu machen – dabei ist es supereinfach und geht schnell. (mehr …)

          

Transportabler Beerenjoghurt

         

In ein paar Tagen ist der offizielle Herbstbeginn. Der Sommerurlaub ist für die meisten vorbei und bei unseren Schülern und Studenten beginnt eine neue Stufe! In diesem Beitrag möchte ich euch ein Dessert vorstellen, das ihr ganz einfach als Frühstück in die Schule / in die Uni / auf die Arbeit oder ähnliches nehmen könnt! Es besteht hauptsächlich aus Joghurt und Beeren und bietet somit viel Eiweiß und wertvolle Vitamine zugleich!

Um den Joghurt transportabel zu machen, empfiehlt es sich, ein leeres Marmeladen- oder Honigglas auszuwaschen und mit dem Beerenjoghurt zu füllen. In dem Artikel Himbeer Orangen Quark habe ich zuvor schon Mal ein paar Worte hierzu geschrieben. Gerne könnt ihr den Beerenjoghurt auch als Nachtisch servieren. Er kommt super an und ist genau das richtige für Beerenliebhaber!

Transportabler Beerenjoghurt

Ergibt 2 Portionen

Zutaten

  • 100 g frische Heidelbeeren, Himbeeren, Erdbeeren oder Brombeeren
  • 150 g Tiefkühlbeeren (gerne auch frisch)
  • 400 g Naturjoghurt
  • 2 EL Honig
  • 1 TL Stevia
  • (optional: eine Portion Vanille Proteinpulver – auf beide Schichten aufgeteilt)

Vorgehensweise

Die Tiefkühlbeeren mit dem Honig und 300g Naturjoghurt pürieren. In das Marmeladenglas oder die Dessertschalen geben. Den restlichen Naturjoghurt mit Stevia vermischen und diese als zweite Schicht über den Beerenjoghurt geben. Abschließend werden die frischen Beeren hinzugefügt.

Nährwerte pro Portion

Brennwert 982 KJ (235 kcal) / Fett 4,1 g / Kohlenhydrate 34,8 g / Protein 11,5 g

Gesundes, proteinreiches DessertBeeren Joghurt als DessertJoghurt aus Beeren
          

Indisches Curry

         

Heute gibt es etwas Würziges für euch: mein aktuelles Lieblingscurry! Es beinhaltet viele gesunde Gewürze, die den Stoffwechsel anregen, entzündungshemmend wirken und viele weitere Vorteile bieten.
(mehr …)

          

Pfannkuchen aus Haferflocken

         

Haferflocken, Banane, etwas Milch und dazu ein Ei – ich glaube man kann nicht abstreiten, dass das eines der gesündesten Frühstücksoptionen ist, die man seinem Körper bieten kann. Doch mir persönlich geht es jedenfalls so, dass ich von der gesunden Pampe nicht sonderlich angetan bin. Bei Pfannkuchen ist das jedoch etwas anderes – wer steht denn nicht gerne für ein paar dünne, weiche Pfannkuchen auf? (mehr …)

          

Saftige, kalorienarme Lebkuchen

         

Weihnachtszeit – die Zeit, in der jeder dicker wird? Das muss nicht sein! Ich habe euch ein Lebkuchenrezept zusammengestellt, das gerade mal 40% der Kalorien besitzt, die ein gekaufter Lebkuchen hat. Diese sind trotzdem superweich und haben den typischen Lebkuchengeschmack!
(mehr …)