Cremiger, gesunder Käsekuchen

Ich weiß nicht was ihr bei einer Ernährungsumstellung am meisten vermisst  – aber bei mir ist es definitiv etwas Süßes. Am liebsten ein großes, cremiges Stück Kuchen. Die meisten Kuchen sind jedoch vollgepumpt mit Zucker, Butter und Weißmehl. Diese kann man sich natürlich „mal gönnen“ – allerdings wäre es doch schöner eine Alternative zu haben, bei der man kein schlechtes Gewissen haben muss – oder? Dieser Käsekuchen wird lediglich aus Lebensmitteln hergestellt, die euch beim Abnehmen unterstützen.  Ob ihr diesen cremigen Käsekuchen als Dessert servieren möchtet oder als Frühstück ist euch natürlich selbst überlassen. Probiert ihn einfach selbst aus!

Hier die benötigten Zutaten:

Käsekuchen aus Magerquark mit Honig - gesund

(Für die Kruste)

  • 200g Haferflocken, gemahlen
  • 160g Nüsse, gemahlen (Cashew, Mandeln oder Walnüsse – gerne auch gemixt)
  • 1 Banane
  • 2 Eier
  • 2EL Honig
  • 2EL Kokosöl

(Für die Füllung)

  • 1kg Magerquark
  • 2 Eier
  • 1 Packung Vanille Puddingpulver
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 3EL Stevia
  • 2EL Kokosöl
  • 2EL Honig
  • 1 Prise Salz

Den Ofen auf 175°C vorheizen. Eine Springform mit 26cm Durchmesser mit einem Backpapier belegen und die Seiten einfetten. Die Banane zermatschen und mit den restlichen Zutaten für die Kruste vermischen. Die Masse auf den Boden der Springform verteilen und einen etwa 1cm hohen Rand hochziehen. Nun die Zutaten für die Füllung vermischen und ebenfalls in die Springform geben. Der Käsekuchen muss etwa 50 Minuten bei 175°C gebacken werden. Nach dem Auskühlen sollte der Käsekuchen ein paar Stunden in den Kühlschrank gestellt werden. Fertig ist der cremige, gesunde Käsekuchen!

 

Ein kleines Stück Käsekuchen hat folgende Nährwerte: (12 Stücke)

Brennwert 1212 KJ (290 kcal)
Fett 12,8 g
Kohlenhydrate 25,2 g
Protein 18 g

Übrigens: Backt man einen Käsekuchen mit einer Alufolie über der Springform, so behält dieser eine helle, zarte Farbe.

Käsekuchen aus Magerquark mit Honig

Wusstet ihr, dass Cashewkerne reich an Mineralien und ungesättigten Fettsäuren sind? Das Magnesium in ihnen hält die Knochen stark und wirkt Muskelkater entgegen. Kupfer steigert die Energie und schützt die Gelenke. Cashewkerne sind eine perfekte Zwischenmahlzeit nach einem Workout und helfen beim gesunden Abnehmen, da sie euch lange satt halten.

Ich freue mich bereits auf eure Bilder, Fragen und Anregungen bezüglich des Rezepts. Schreibt einfach in die Kommentare.




Teile diesen Beitrag


Hinterlasse einen Kommentar

Kommentare

  • Tina sagt:

    Den muss ich bei Gelegenheit mal probieren.

  • Sara sagt:

    Habe heute diesen Kuchen gebacken und ich muss sagen, dass er eine sehr gute Alternative zum herkömmlichen Käsekuchen ist! Auch bei meinem Gästen kam er sehr gut an! Mir allerdings war es ein wenigs zu kokoslastig. Gibt es vielleicht eine Alternative zum Kokosöl?
    Ansonsten großes Lob für dieses Rezept!
    LG Sarah

  • Beate sagt:

    Ich habe schon lange alle nach allen erdenklichen Rezepten Käsekuchen gebacken aber deiner ist eindeutig der Beste, die ganze Familie war begeistert und der Kuchen war schneller weg als ich schauen konnte, der kleine Teil der übrig war hat auch am nächsten Tag noch genauso gut geschmeckt. Daumen hoch und weiter so!

  •       

    Ähnliche Artikel